weiße Fußleiste auf Laminatboden

Fußleisten für Laminat, eine perfekte Aufwertung für jeden Boden

Ein schöner Laminat Bodenbelag macht jeden Wohnraum heimelig und gemütlich. Um ein perfektes optisches Ergebnis zu erzielen, sollten Sie unbedingt auch die passenden Sockelleisten montieren. Ein gute Sockelleiste verdeckt nicht nur den unschönen und zumeist ungleichen Spalt zwischen dem Laminatbelag und den Wänden, sondern verhindert dort auch das Ansammeln von Schmutz und Staub. Alte Wandfarbenreste und eventuelle Dehnungsfugen werden so ebenfalls unsichtbar. Besonders höhere Leisten sind zusätzlich noch ein guter Wandschutz, wenn Sie mit dem Staubsauger durch den Raum fahren und dabei an der Wand anstoßen. Schwarze Striche und Abschabungen können so vermieden werden. Auch beim Aufwaschen des Laminatbodens tun Sie sich leichter, da keine Feuchtigkeit zwischen Bodenabschluss und Wand eindringen kann.

Welche Fußleisten sind bei Laminat besonders empfehlenswert?

Grundsätzlich gibt es kaum Grenzen bei der Verwendung von Fußleisten zum Laminat Boden. Wichtig ist es, dass Ihnen die Sockelleiste wirklich gefällt. Ob Massivholz Sockelleisten, MFD Leisten, LED Sockelleisten oder Waterproof Sockelleisten, ob farbig, in weiß oder in einem anderen holzähnlichen Farbton ausgeführt, hier entscheidet ganz Ihr Geschmack und Ihre Vorstellung. Empfehlenswert bei einem Laminat Bodenbelag sind natürlich Leisten, die perfekt auf den jeweiligen Belag abgestimmt sind und bei denen die gleiche Qualitätsfolie wie beim Laminat Boden aufgebracht ist. Aber auch rein weiße Leisten haben einen ganz besonderen Reiz zu bieten.
Das Hauptmaterial der Fußleisten für Laminat sind MDF Faserplatten, die aus nachwachsenden Hölzern produziert werden. Auf diese MDF Leisten werden dann Dekorfolien in den unterschiedlichsten Farben und Maserungen aufgebracht. MFD Fußleisten für Laminat können Ihnen alle Vorteile eines Laminat Bodens wie eine einfache Pflege, hohe Widerstandsfähigkeit, niedrige Kosten sowie ein einfaches Montieren bieten.

Passende Produkte aus unserem Sortiment: MDF Sockelleisten

Montage von Leisten für Laminat, was Sie beachten sollten

Ob Sie nun in einem Holzton gehaltene oder weiße Fußleisten für Laminat montieren wollen, Sie müssen sich immer zuerst die erforderliche Menge in Metern ausrechnen. Dazu ermitteln Sie die Wandlängen aller Zimmer, in denen die Leisten für Laminat verwendet werden sollen. Aussparungen wie z.B. Türen können Sie abziehen. Rechnen Sie zu der ermittelten Summe zur Sicherheit etwa 10 Prozent an Verschnitt dazu. Dadurch sind Sie auf der sicheren Seite, sollten Sie sich verschneiden. Wenn Sie alle Fußleisten für Ihren Laminat auf die passende Länge geschnitten und alle Gehrungsschnitte für die Ecken richtig durchgeführt haben (Achtung, hier ist korrektes Messen und Sägen unbedingt notwendig!), können Sie auch schon mit der Montage beginnen. Sie können für die Ecken aber auch passende fertige Eckstücke dazu kaufen, um sich die manchmal langwierigen Winkelschnitte zu ersparen.

So funktioniert die Montage Ihrer Fußleisten für Laminat

Ihre Leisten für Laminat können Sie besonders sauber und rasch mittels einer Clips-Befestigung festmachen. Das funktioniert einfach und ermöglicht einen unkomplizierten Austausch aller Fußleisten für Laminat, wenn es einmal notwendig sein sollte. Ebenfalls einfach, aber nicht ganz so sauber, vor allem wenn einmal die Sockelleisten wieder entfernt werden müssen, ist das Ankleben mit Montagekleber.

Die Menge des aufgebrachten Klebers richtet sich nach dem Zustand der Wände, nehmen Sie etwas mehr Klebstoff, um Ungleichheiten in der Wand auszugleichen. Beschweren Sie die angeklebten Fußleisten für Laminat mit etwas Schwerem, z.B. Büchern, damit die Leisten während des Trocknungsvorganges nicht verrutschen. Nicht nur bei Massivholz Sockelleisten, auch bei MFD Leisten für Laminat ist ein Nageln bzw. Anschrauben möglich. In den meisten Fällen ist das Verschrauben aber mit einem hohen Aufwand verbunden, da oft die Wand vorher angebohrt und ein Dübel eingebracht werden muss. Beim Nageln müssen Sie noch dazu ganz genau darauf achten, dass Sie mit dem Hammer nicht unschöne Dellen in die Leisten für Laminat schlagen. Wie auch beim Kleben sind bei diesen Befestigungsmethoden die Kosten wesentlich geringer als bei der Verwendung von Clips oder Klicksystemen.

Passende Produkte aus unserem Sortiment: Befestigungsclipse

9,45  Stückpreis inkl. 19% MwSt.
9,45  Stückpreis inkl. 19% MwSt.
8,95  Stückpreis inkl. 19% MwSt.
13,99  Stückpreis inkl. 19% MwSt.

Mit diesen Werkzeugen arbeiten Sie einfacher

Das richtige Werkzeug ist bekannterweise schon die halbe Miete, wenn Sie Leisten passend zu Ihrem Laminat Boden anbringen wollen. Ein Maßband benötigen Sie in jedem Fall, ebenso eine gute Leistensäge. Wenn Sie noch eine ordentliche Stichsäge zur Hand haben, schadet das ebenfalls nicht. Für einen gelungenen Winkelschnitt ist eine Gehrungsschablone unerlässlich. Universell einsetzbar wäre eine Kapp – Tischkreissäge. Damit können Sie nicht nur die Fußleisten für Ihren Laminat besonders gerade abschneiden, auch jeder Winkelschnitt fällt extrem präzise aus. Abhängig von der Montageart Ihrer Leisten für Laminat werden zum Nageln Hammer und Sockelleisten Nägel, zum Schrauben ein kräftiger Bohrer, ein Schraubendreher (besser elektrisch), Schrauben und eventuell passende Dübel benötigt. Das gilt auch bei der Befestigung mittels Sockelleisten Clipsen, die auch sehr gut für eine Verlegung von Kabeln hinter Fußleisten bei einem Laminat Boden geeignet sind. Diese Clips-Befestigungen werden ebenfalls angeschraubt. Sollten Sie die Verklebungsart wählen, wird mit Montagekleber in Kartuschenform und einer Kartuschenpresse gearbeitet.