Holzstapel Massivholz, MDF, gezinkt

Sockelleisten aus MDF oder Massivholz

Warum es auch auf die inneren Werte ankommt

Unsere Sockelleisten sind mit verschiedenen Trägermaterialien erhältlich. Neben MDF stehen Ihnen bei vielen Leisten auch gewachsenes Nadelholz oder gezinktes Nadelholz zur Verfügung.

Holz aus MDF

MDF

Die Mitteldichte Faserplatte besteht im Wesentlichen aus fein zerfasertem Nadelholz, das mit einem Bindemittel versetzt zu einer Platte verpresst wird. Der homogene Plattenaufbau sorgt für ein einheitliches Quellverhalten und eine gleichmäßige Formstabilität. Unser eingesetztes MDF erfüllt darüber hinaus die Richtwerte der Emissionsklasse E1. Im Vergleich zu Massivholzleisten sind Leisten aus MDF deutlich flexibler und eignen sich somit besonders für unebene Wände. Aufgrund der feinen Holzfasern ist MDF jedoch recht feuchteempfindlich und zeigt bei starker Feuchtigkeit ein erhöhtes Quellverhalten.

Passende Produkte aus unserem Sortiment: MDF Sockelleisten

Nadelholz

Bei unseren Leisten mit Nadelholzträger kommt hauptsächlich feinjährig gewachsene Kiefer zum Einsatz. Das weitgehend astfreie Massivholz ist ideal für lackierte Oberflächen und bietet darüber hinaus eine gute Formstabilität. Im Vergleich zu MDF sind Massivholzleisten deutlich stabiler und besitzen ein besseres Quellverhalten (Feuchtigkeit wird langsamer aufgenommen). Aufgrund der gewachsenen Holzfasern lassen sich geringe Spannungen in der Leiste jedoch nicht ganz verhindern.

Holz aus Nadelholz
Nadelholz keilgezinkt

Nadelholz keilgezinkt

Im Gegensatz zu gewachsenem Massivholz wird das keilgezinkte Trägermaterial aus vielen kürzeren Holzstücken neu zusammengesetzt. Dabei werden die Enden mit speziellen, keilförmigen Fräsungen versehen und mit Leim zu einem formschlüssigen Endlosstrang verbunden. Durch dieses Verfahren ist das Material etwas verzugsärmer als gewachsenes Nadelholz. Die Oberfläche ist somit ideal, um sie mit Dekorfolie zu ummanteln. Aufgrund der kürzeren Holzstücke kann ein leicht ungleichmäßigeres Quellverhalten nicht ausgeschlossen werden.