Viertelstab Sockelleiste weiß

Viertelstab befestigen – So sollten Sie vorgehen

Ein Viertelstab sorgt für einen sauberen und optisch perfekten Abschluss zwischen Fußboden und Wand. Sind Viertelstäbe befestigt, schützen sie die Wand und beeinflussen gleichzeitig die Wirkung des Raumes. Viertelstäbe können auf unterschiedliche Weise befestigt werden: Sie werden mit Montagekleber direkt geklebt, genagelt oder geschraubt. Hier erfahren Sie, was ein Viertelstab ist, wo und wie er befestigt wird, welche Werkzeuge Sie dafür benötigen und wo Sie Viertelstäbe günstig kaufen können.

Was ist ein Viertelstab?

Wird ein runder Stab längs in der Mitte geviertelt, entsteht ein Viertelstab. Das ist ein Stab mit zwei geraden Seiten, die im Winkel von 90 Grad aufeinanderstoßen und einem Viertelkreis als abgerundeter Seite. Weil die Kante an der Innenseite in der Regel abgefräst ist, passt der Viertelstab auch dann an die Wand, wenn diese am Boden etwas uneben sein sollte. Die meisten Viertelstäbe sind genauso breit wie hoch. Sie sind ein günstiger Abschluss zwischen Wand und Fußboden und in vielen Variationen erhältlich.

Viertelstäbe aus unserem Sortiment:

Wo werden Viertelstäbe befestigt?

Weil Viertelstäbe nur über eine relativ geringe Höhe verfügen und gleichzeitig abgerundet sind, eignen sie sich als unauffälliger und trotzdem eleganter Lückenschluss zwischen Fußboden und Wand. Sie verdecken nicht nur die dort vorhandene Fuge, sondern können gleichzeitig Kabelkanal für solche Kabel sein, die nur über einen relativ geringen Durchmesser verfügen. Die Viertelstäbe können sie aber auch senkrecht in Ecken, ober- oder unterhalb von Schränken oder an den Türen entlang montieren und mit ihrer Hilfe Kabel verstecken.

Befestigung von Viertelstäben

Viertelstäbe können Sie auf ganz unterschiedliche Weise an der Wand befestigen: Sie können Viertelstäbe kleben, nageln oder schrauben. Hier erfahren Sie, wie Sie die einzelnen Befestigungsmöglichkeiten Schritt für Schritt erledigen können:

Viertelstäbe kleben

Geklebte Viertelstäbe kommen ohne Schrauben und Nägel aus. Die Oberfläche ist makellos und sieht daher besonders perfekt aus. Ein spezieller Montagekleber sorgt dafür, dass die Viertelstäbe fest auf der Wand haften. Tragen Sie den Kleber strangförmig auf der Rückseite der Viertelstäbe auf. Anschließend wird der Stab an der gewünschten Stelle festgedrückt und so lange dort fixiert, bis der Montagekleber fest und vollständig trocken ist. Damit der Viertelstab gut mit dem Montagekleber auf der Wand hält, sollte die Oberfläche trocken, sauber und frei von Fett sein. Sollen Spannungen vermieden werden, muss der Untergrund der geklebten Viertelstäbe völlig eben sein.

Viertelstäbe nageln

Am schnellsten sind die Viertelstäbe mit Nägeln an der Wand befestigt. Sind die Nägel mit einem sogenannten Senkkopf versehen, lassen sie sich vollständig im Stab versenken und lugen nicht vorwitzig heraus. Weiterhin sollten die Nägel über eine Länge von mindestens vier Zentimeter verfügen und geriffelt sein. Die Viertelstäbe werden an der gewünschten Stelle der Wand gehalten und mit den Nägeln befestigt. Die Nägel werden im Abstand von circa 30 Zentimeter angebracht, so hält der Viertelstab ganz sicher in der Wand. Achten Sie darauf, dass auch die Enden der Viertelstäbe mit einem Nagel gesichert werden. Damit Viertelstäbe gut genagelt werden können, sollte die Wand nicht zu hart sein, das heißt, nicht aus Stahlbeton bestehen. Genagelt halten die Viertelstäbe auch, wenn es kleine Unebenheiten auf den Wänden gibt und diese nicht lose bröckelt.

Viertelstäbe schrauben

Sollen die Viertelstäbe nicht dauerhaft an der Wand befestigt, sondern beim nächsten Tapezieren wieder entfernt werden, ist Schrauben die geeignete Art der Befestigung. Schrauben halten die Viertelstäbe fest an der Wand, lassen sich bei Bedarf jedoch auch leicht wieder lösen. Die Dübel für die Schrauben werden in einem Abstand von 50 bis 70 Zentimeter in der Wand befestigt. Achten Sie darauf, dass Sie auch beim Schrauben die Enden der Viertelstäbe gut befestigen. Ein Absenker hilft, die sichtbaren Köpfe der Schrauben zu versenken. Falls Sie die Schraubenköpfe vollständig tarnen wollen, können Sie einen entsprechend gefärbten Holzkitt nutzen. Für das Befestigen der Viertelstäbe mit Schrauben muss die Wand und damit der Untergrund stabil und tragfähig sein. Während größere Beulen und Dellen begradigt werden sollten, werden kleinere Unebenheiten problemlos toleriert.